Erleuchtung ist die höchste spirituelle Stufe

Die Grundlage all dessen, worüber Shai Tubali lehrt und was er schreibt, ist spirituelle Erleuchtung. Seine Expertise erstreckt sich über verschiedene Bereiche, aber die Dimension erleuchteten Bewusstseins ist, was ihn inspiriert und aus der er sein Wissen zieht. Jeder Teil seiner Lehre ist von einer  direkten Erfahrungen spiritueller Erleuchtung durchdrungen.

Erleuchtung ist der Höhepunkt transformativer Spiritualität. Hier führt die Transformation unserer Identität zur vollkommenen Transzendenz; wir durchbrechen alle inneren Grenzen und erkennen die wahre Natur menschlichen Bewusstseins.

Shai Tubali ist davon überzeugt, dass spirituelle Erleuchtung die größte Erfüllung des Potenzial menschlichen Bewusstseins darstellt. In dieser Überzeugung stützen ihn viele mystische Lehren wie Yoga, Buddhismus, das mystische Christentum, Kabbalah (das mystische Judentum) Sufismus (der mystische Islam) und mehr.

Laut Shai Tubali gibt es drei Ebenen menschlichen Bewusstseins, bei den meisten Menschen ist vor allem die erste Ebene aktiv.

Die erste Ebene ist die persönliche Art, das Leben zu erfahren. In den meisten Fällen verschwendet sich unser menschliche Bewusstsein darauf, dass wir uns auf persönliche Erfahrungen, Emotionen, Sorgen und Hoffnungen, Begierden und Wünsche konzentrieren. Diese erste Ebene stellt das individuelle Ego ins Zentrum. Hier liegt der Grund für das verstörende Gefühl einer endlosen Suche und Unzufriedenheit, ein ruheloses Verlangen, das nie Erfüllung findet.

Der Grund ist einfach: Wenn unser Bewusstsein seine wahre Natur und Bestimmung findet, ist es  über alle Maßen glücklich und zufrieden.

Die zweite Ebene ist die philosophische Erfahrung des Lebens. Diese Ebene ist von vielen Philosophen, Dichtern und Wissenschaftlern erreicht worden, die im Laufe der Geschichte intuitiv erkannt haben, dass das menschliche Bewusstsein zu Größerem bestimmt ist, nämlich dazu, über selbstzentriertes Denken hinauszugehen und das Universum und das Mysterium unserer Existenz zu hinterfragen. Diese Menschen haben sich ehrlich darauf eingelassen, die großen Fragen nach dem Geheimnis des Lebens an sich zu stellen.

Shai Tubali betont die Schönheit und den Wert der zweiten Ebene, sieht sie jedoch nur als Zwischenstufe. Auf der dritten Ebene beginnt der Mensch, die Natur des Bewusstseins an sich zu erforschen und darüber zu meditieren. Er versucht, eine direkte Antwort auf die Frage zu bekommen, wer er ist und warum er hier ist, und dies unmittelbar zu erfahren.

Auf der dritten Ebene erkennen wir, dass unser Bewusstsein in seiner Natur weit ist und eine große Bestimmung hat: Wenn man seine Aufmerksamkeit von der zwanghaften Beschäftigung mit dem kleinen Ego abzieht, zeigt sich das Bewusstsein als grenzenlos, unendlich und allumfassend, es ist das Bewusstsein des Universums an sich. Hier erkennen wir, dass das große Mysterium, das wir auf der zweiten Ebene zu fassen versucht haben, sich in Wirklichkeit in unserem eigenen Bewusstsein verbirgt.

Sobald das menschliche Bewusstsein mit dieser größeren Wirklichkeit eins wird, verschwinden die übergroße Bedeutung, die wir unserem Ego und seinen endlosen Sorgen und Bedürfnissen geben. Der Grund ist einfach: Wenn unser Bewusstsein seine wahre Natur und Bestimmung findet, ist es  über alle Maßen glücklich und zufrieden.

Darum muss der Prozess der Erleuchtung damit anfangen, dass wir uns von der zwanghaften Beschäftigung mit unserem Ego und dem endlosen Strom an Gedanken und Gefühlen lösen. Statt dass wir hilflos versuchen, das Ego zu reparieren, gehen wir einen Prozess ein, der uns wieder durch immer tiefer werdende Erfahrungen zeigt, dass die eine und einzige Quelle unserer Zufriedenheit und unseres Glück darin liegt, dass wir den Fokus auf die wahre Natur unseres Bewusstseins legen. Hieraus folgt das befreite Gefühl, dass die menschliche Suche zu einem Ende gekommen ist, da unser Bewusstsein zu dem wird, was es von Natur aus ist.

Satsang und Stille-Retreats sind die stärksten und intensivsten Möglichkeiten, mit Shai Tubali diese so wertvolle Entdeckung der Natur unseres Bewusstseins zu teilen.