Was ist Radikales Tantra?

Radikales Tantra basiert auf den zehn wesentlichen tantrischen Prinzipien. Seine erste Innovation besteht darin, dass es alte tantrische Lehren und Techniken auf eine Weise wiederbelebt und beleuchtet, die nicht traditionell und nicht dogmatisch ist. Zweitens fügt es neue und moderne tantrische Methoden hinzu, die die Vision des Tantra erweitern.

Aber es gibt einen tieferen Grund hinter dem Begriff Radikales Tantra. Diese spirituelle Philosophie und Praxis bietet tatsächlich den nächsten Schritt des Tantra – eine Erweiterung des tantrischen Ansatzes.

Wir müssen verstehen, dass es die Absicht der alten tantrischen Systeme war, einen schnellen und kraftvollen Weg zur Befreiung zu entwerfen. Diese großen Traditionen haben die spirituellen Kräfte unserer physischen und menschlichen Realität genutzt, um uns zu einer endgültigen Befreiung von der physischen Welt zu führen. Das bedeutet, dass die explosiven Energien des materiellen Universums – Form, Vergnügen, Verlangen, Leidenschaft – ein Sprungbrett waren um die Welt hinter sich zu lassen. Tatsächlich unterscheidet sich das letztendliche Ziel des alten Tantra nicht von dem jeder anderen hinduistischen oder buddhistischen Lehre: Es geht darum, nicht mehr wiedergeboren zu werden.

Obwohl Radikales Tantra der Essenz der Befreiung treu bleibt, ist es ein Ansatz, der die zehn tantrischen Prinzipien für ein anderes Endziel nutzt: Unsere Beziehung zum Leben und die Art und Weise, wie wir unsere menschliche Erfahrung und das Leben auf der Erde wahrnehmen, radikal zu transformieren.

"Radical Tantra is a philosophical and spiritual approach that rejects the traditional and outmoded idea that this world is but a transient realm from which we should escape to a better, more spiritual place, be it heaven or nirvana. Instead, this system employs ancient and new tantric techniques that reveal the spiritual nature of human existence and the material universe, and imbue this life with spiritual value and meaning."

~ Shai Tubali

rt-white_overlay_1-endless

Tantra und der Sinn des Lebens

Tantra ist tatsächlich das einzige System der spirituellen Erleuchtung, das uns potentiell einen Sinn für unsere Lebenserfahrung als menschliche Wesen anbieten kann. Das liegt daran, dass es unsere Göttlichkeit und Menschlichkeit vereint und die enormen Energien erweckt, die in unserer einfachsten, greifbarsten menschlichen Erfahrung schlummern. Auf diese Weise zeigt es auf, dass es eine tiefe Bedeutung hat, ein Mensch zu sein – einschließlich der Tatsache, dass wir einen physischen und einen subtilen Körper haben; dass wir eine Persönlichkeit, ein Gehirn, ein Herz, Erinnerungen und ein Ego besitzen; dass wir Verlangen und Willen und die große Vielfalt an Emotionen erleben; und dass wir Vergnügen und die Intensität der sexuellen Energie spüren. Keines dieser Dinge ist ein Fehler.

Im Tantra gibt es keine niederen oder höheren Energien. All diese Elemente können entweder als begrenzt und einschränkend oder als befreit und befreiend erlebt werden, je nachdem, wie wir sie nutzen. Tantra lehrt uns, wie wir alle diese Energien für unsere Befreiung nutzen können. Es sagt uns, dass es in jeder verborgenen Ecke der menschlichen Erfahrung Erleuchtung gibt: Licht ist auch in Angst, Wut, Verlangen, Anhaftung und Konflikt verborgen.

Die alten tantrischen Ansätze haben uns gezeigt, dass das spirituelle Reich nicht außerhalb von uns liegt, sondern tief im Inneren unserer physischen Realität. Im Radikalen Tantra wird dies zu einem Schlüssel für eine völlig neue Beziehung zum Leben, in der wir die menschliche Erfahrung bejahen und ihre tiefere Bedeutung entdecken.

rt-white_overlay_2-endless

Wir sind bereits zu Hause

Wenn wir zu sehr damit beschäftigt sind, unserem Leben hier zu entfliehen, bleibt der Sinn dieses Lebens unerforscht. Mit denselben kraftvollen Werkzeugen der tantrischen Ausdehnung können wir unsere menschliche Erfahrung und ihre enormen spirituellen und transformativen Potentiale untersuchen. Im Radikalen Tantra führt dies tatsächlich zu einer weiteren Dimension oder Ebene des spirituellen Erwachens: Der Erleuchtung des menschlichen Herzens, die auch die Offenbarung der höheren Bedeutung und des Wertes unseres Lebens hier auf Erden ist.

Im Radikalen Tantra ist unser letztendliches Ziel nicht so sehr, die Welt zu transzendieren und in einen reinen, ursprünglichen Zustand vor der Schöpfung und Form zurückzukehren. Wenn dies der Zweck des Lebens wäre, müsste es logischerweise bedeuten, dass zumindest bis zu einem gewissen Grad das Menschsein ein vorübergehender Fehler ist, der korrigiert werden sollte!

Aber wenn man die wesentlichen tantrischen Prinzipien anwendet, um die tantrische Erfahrung zu Ende zu denken, erkennt man etwas ungeheuer Spannendes: Wenn dieses physische Universum vollständig aus explosiven spirituellen Materialien und Energien besteht, dann deshalb, weil es in sich selbst eine unverzichtbare spirituelle Dimension ist. In der Tat, selbst wenn wir uns für einen Moment vorstellen würden, dass es absolut keine spirituellen Dimensionen außerhalb der physischen menschlichen Erfahrung gibt, könnten wir immer noch erkennen, dass es eine Spiritualität gibt, die aus dem Inneren der Materie selbst hervorgeht.

Während alle Religionen und Erleuchtungstraditionen uns auf den Übergang von hier zu einem “besseren Ort” vorbereitet haben – ob es nun das Nirvana oder der Himmel ist – ist dieses Leben kein bloßer Durchgang, ein minderwertiger oder niedriger Ort. Dies ist gewiss kein Ort, von dem man befreit werden muss oder an den man nicht mehr zurückkehren kann. Und dies ist kein Ort, den man fürchten oder verleugnen sollte. Man braucht diese Welt nicht hinter sich zu lassen, um Erleuchtung zu finden. Vielmehr muss man lernen, tief in dieses Universum, in dieses Leben hineinzuschauen, um seine ungeheuren schlummernden spirituellen Kräfte aufblühen zu lassen. 

rt-white_overlay_1-endless

Eine andere Bedeutung für Spiritualität

Seit Beginn der menschlichen Zivilisation suchen wir im Außen nach dem Spirituellen, jenseits des Menschlichen und Irdischen. Tatsächlich impliziert schon der Begriff  “Spiritualität” etwas, das das Gegenteil von Materie ist; eine Realität, die nur außerhalb oder jenseits der physischen Existenz existiert. Die Aufteilung der Existenz in Geist und Materie ist vielleicht die tiefste, intensivste Spaltung im menschlichen Denken.

            Im Radikalen Tantra jedoch ist Spiritualität der ständige Prozess der Entdeckung des tiefsten Geheimnisses unserer tatsächlichen Existenz: Dass diese Existenz in der Tat eine einzigartige spirituelle Erfahrung ist. Es ist an der Zeit zu erkennen, dass genau diese Dimension, in der wir uns gerade befinden, göttlich bedeutsam ist. Wir befinden uns inmitten der Göttlichkeit. Es gibt nichts, wohin wir gehen könnten; das Leben auf der Erde ist bereits “zu Hause”. Anstatt zu versuchen, darüber hinauszugehen, sich wegzubewegen oder zurückzulassen, beginnen wir im Radikalen Tantra eine neue Art von ekstatischem Gefühl und Schwingung zuzulassen – die der Ausdehnung und Transzendenz von innen. Wir expandieren wie das Göttliche selbst, den ganzen Weg vom unveränderlichen Kern bis zum tanzenden kosmischen Körper.

Es ist wohl an der Zeit, einen neuen Schöpfungsmythos zu schreiben!

rt-white_overlay_2-endless

Die Erleuchtung des menschlichen Herzens

Tantra hat sich schon immer für Vereinigungen, Ehen und Fusionen interessiert. Aber wir dürfen die Tatsache nicht ignorieren, dass das Menschsein bereits eine erstaunliche tantrische Erfahrung ist. Jeder Mensch ist eine Mischung aus “Mensch” und “Sein”, ein Zusammentreffen von Materie und Geist, Form und Formlosigkeit, Sterblichkeit und Unsterblichkeit, Zeit und Ewigkeit, Begrenzung und Grenzenlosigkeit. Im Radikalen Tantra erforschen wir diesen Treffpunkt und bringen die Dimensionen von Materie und Geist in unserem Herzen in Einklang.

Das Herz ist das Zentrum, in dem diese ultimative tantrische Vereinigung stattfinden kann. Und sobald sich die beiden Dimensionen in uns vereinen, erleben wir eine glückselige Explosion, die unsere menschliche Erfahrung vollkommen segnet: Diese seltene und kostbare Gelegenheit, der Treffpunkt zu sein, der wir sind, und eine Bedeutung zu erfüllen, die in keiner anderen vorstellbaren Dimension erfüllt werden kann.

Das tantrische Gesetz der Vermischung aller Gegensätze führt uns letztlich zu einem totalen Zusammenbruch des größten Konzepts und der größten Trennung, nämlich der von Geist und Materie. Menschliche Existenz und göttliche Natur, die spirituelle Dimension und die materielle Dimension, das Begrenzte und das Unbegrenzte verschmelzen zu einer Einheit. Dies offenbart uns eine neue Dimension der Realität und ein völlig anderes Verständnis davon, was Spiritualität wirklich bedeutet, denn von nun an transzendiert unsere Spiritualität diese alte, überholte Trennung.

Dies erfordert natürlich eine tiefgreifende Transformation, bei der die alten begrifflichen Konstrukte zusammenbrechen und einer neuen lebendigen Wahrnehmung einer Welt Platz machen, die erleuchtet ist – nicht dank einer äußeren Sonne, die auf sie scheint, sondern weil sie ihre eigenen Erleuchtungskräfte von innen hat. Dies ist in der Tat eine neue Art der Erleuchtung, die zu einer neuen Lebenserfahrung führt.

rt-white_overlay_1-endless

Eine allumfassende spirituelle Praxis

Radikales Tantra schöpft aus den enormen Kräften des alten Tantra, um die wahre Form der Spiritualität des einundzwanzigsten Jahrhunderts zu fördern. In unserem modernen Leben ist es nicht mehr sinnvoll, die Welt zu negieren; der nächste Schritt ist nun, sie zu bejahen, ihr spirituelle Tiefe und Bedeutung zu geben.

In der Praxis wird dies zu einem allumfassenden Ansatz, der jeden Aspekt unseres menschlichen Lebens spirituell und heilig macht, einschließlich jener Energien, die wir normalerweise als nicht spirituell oder sogar als negativ und begrenzt betrachten, wie z.B. traumatische Erinnerungen und Begierden. Unter Verwendung der grundlegenden tantrischen Prinzipien sowie alter und moderner Techniken transformieren wir alle möglichen Komponenten der menschlichen Erfahrung und bewegen uns auf diese Weise auf eine vollständige Erleuchtung zu, die weit über die gewöhnliche Spiritualität hinausgeht.

Alles, was getan werden muss, ist, die Kräfte, die dem Leben, wie es ist, innewohnen, zu erweitern und freizusetzen. Wir erwecken die spirituellen Kräfte, die in der menschlichen Erfahrung und der irdischen Dimension schlummern, und vergeistigen die gesamte menschliche Erfahrung und die Materie selbst. In der großen Vielfalt der Methoden geht es darum, mit den vorhandenen Materialien unserer unmittelbarsten Realität zu arbeiten, um alles und jedes zu vergeistigen und zu erleuchten.

rt-white_overlay_2-endless

Das Ende des Leidens

Die alten Traditionen legen als Ziel die Beendigung der Wiedergeburt fest. Die Frage ist: Haben wir uns jemals tief genug inkarniert, um mit der Wiedergeburt aufzuhören? Wenn wir vollständig und vorbehaltlos reinkarnieren würden, gäbe es vielleicht keine Frage mehr nach Bleiben oder Gehen.

Im Radikalen Tantra definieren wir die Ursache des menschlichen Leidens neu. Wir verstehen, dass das, was uns alle leiden lässt, in Wirklichkeit unser Widerstand gegen die Erfahrung des Lebens ist – unser Widerstand gegen das vollständige Eintreten in die menschliche Erfahrung mit allem, was sie mit sich bringt. Bewusst und unbewusst bleibt eine subtile Trennung vom Leben für immer in uns, und Spiritualität, wie wir sie kennen, schürt nur unseren Widerstand und unseren Wunsch, nicht hier zu sein. Wir haben vielleicht das Gefühl, dass es keinen Sinn für unseren Schmerz und unsere Schwierigkeiten gibt, und so sehnen wir uns einfach danach, dieser Erfahrung ein Ende zu setzen. Dieser Konflikt mit dem Leben nimmt die Form vieler grober und subtiler Fluchtphantasien an, die alle darauf abzielen, eine alternative Welt in unserem Geist zu erschaffen.

Radikales Tantra ist ein Weg, der uns mit der Fähigkeit ausstattet, tief und vollständig in das Herz des Lebens einzudringen und diesen unbewussten Konflikt aufzulösen. Es ist in gewissem Sinne die non-dualste Lehre; im Vergleich dazu sind andere non-duale Lehren zutiefst dualistisch. Sie ist auch die ultimative lebensbejahende Lehre. Anstelle von totaler Negation ist sie totale Bejahung – eine Bejahung, die bis zu den Wurzeln der menschlichen Erfahrung geht. Es ist die absolute Heiligsprechung des Lebens, die zur tiefsten Verpflichtung des Herzens für dieses Leben führt. Einer Verpflichtung, von der unser Schicksal als Menschheit maßgeblich abhängt.

Newsletter

Sign up for our Newsletter

X