Die “School of Life”

Es gibt eine Bildung, die man uns in der Schule nicht beigebracht hat. Man lehrt uns Mathe, Literatur, Physik und Biologie. Das aber ist alles Wissen über das Leben und nicht Lebensweisheit. Diese fehlt uns; eine Weisheit, die uns lehren kann, wie wir direkt am Leben teilhaben und von ihm lernen können.

In der “School of Life” vermittelt Shai Tubali die Bildung, die uns fehlt; ein ganzheitliches Wissen darüber, wie wir im Leben durch direkt Erfahrung und Erkenntnis weise werden.

  • Hast du dich schon einmal gefragt, wie du Spiritualität in deinen Alltag integrieren kannst?
  • Wolltest du schon mal lernen, wie du das Leben wirklich spüren kannst, voller Leidenschaft, innerer Kraft, Freude und Durchblick?
  • Hattest du schon einmal das Gefühl, dass das Leben wie eine Schule ist? Mit Lektionen und Möglichkeiten für dich, an denen du wachsen kannst – und die auch dazu führen können, dass du dich spirituell entwickelst?
  • Du siehst das „Erwachen“ und die „Erleuchtung“ als dein höchstes Ziel und möchtest nicht nur den halben, sondern den ganzen Weg gehen?

Wenn du eine oder mehrerer dieser Fragen mit “Ja” beantwortest, könnte unser „School of Life“-Programm für dich genau das Richtige sein. Zum Glück hast du alle Antworten bereits, weil sie in DIR sind – in deinen sieben Chakren. Sie öffnen dir den Zugang zu essentiellen Weisheit des Lebens. Du lernst vom Leben, nicht über das Leben. Unser Dasein als Menschen umfasst sieben Dimensionen, sieben Ebenen der Existenz, die wie ganz verschiedene Teile erscheinen können.

Wenn du eine oder mehrere vernachlässigst, wirst du merken, dass du dich frustriert und unglücklich fühlst. Die sieben Chakren verbinden uns, wenn wir sie aktivieren, mit den sieben Dimensionen. Unter der Leitung des spirituellen Lehrers und Kundalini-Experten Shai Tubali lernst du an jedem Wochenende dieser Schule, wie du den Zugang zu diesem Wissen in dir finden und aktivieren kannst. Die Chakren sind nicht nur dazu bestimmt, “offen” oder “blockiert” zu sein – wenn du auf allen Ebenen erwachen willst, müssen deine Chakren erwachen. Jeden Monat lernst du in einer “Klasse” des Lebens. Lehrer ist dabei das jeweilige Chakra. Du lernst, wie du auf die Herausforderungen des Chakras am besten eingehen kannst – und wie du es heilst, ausgleichst und öffnest.

Im Einzelnen wirst du…

…… verstehen, wie wichtig das Erwachen der Chakren für dein Erwachen und für den Prozess der Erleuchtung ist …lernen, „Momente der Wahrheit” in deinem Leben als perfekte Gelegenheiten zu erkennen, um die Prüfungen und Herausforderungen jedes Chakras zu verstehen und zu meistern …die maskulinen und femininen Eigenschaften jedes Chakras kultivieren, damit du dessen Lektion lernen und in dein Leben integrieren kannst …lernen, welche echten Bedürfnisse deine Chakren haben, die zu erfüllen wichtig ist – und welche „falschen” Bedürfnisse es zu vermeiden und zu transzendieren gilt …spirituelle Bewusstseinszustände und Qualitäten direkt erfahren, die im vollen Potenzial der Chakren auftauchen Die Schule geht über einen Zeitraum von acht Monaten, vom 9. Oktober 2016 bis zum 6. Mai 2017 – insgesamt acht Wochenenden. Der Unterricht beginnt um 10:30 Uhr und endet um 18:30 Uhr. Du kannst vor Ort oder online teilnehmen. Die Wochenenden finden auf englisch mit simultaner deutscher Übersetzungen statt.

Anmeldung jederzeit möglich!

Die Wochenenden

1 Wurzelchakra – ein sinnliches Zentrum sein In einem physischen Körper sein, als biologisches Wesen mit physischen Wurzeln, einer Erdangebundenheit, im Familienverbund, mit den physischen Bedürfnissen nach Schutz, Geld und Sicherheit. Auf dieser Ebene sind wir Kinder von Gaia – Mutter Erde. Wie können wir all dies auf erleuchtete Weise zum Leben erwecken? Wie treten wir auf erleuchtete Weise in Kontakt mit unserer Familie? Wie gehen wir mit finanziellen Angelegenheiten um? Wie sieht ein erleuchteter Umgang mit Anhaftungen aus? Und wie ist es um einen erleuchteten Umgang mit den physischen Bedürfnissen unseres Körpers bestellt? In welchem Ausmaß sollten wir uns den jeweiligen Dimensionen widmen?

2 Das Freudenchakra – ein fühlendes Zentrum sein Als sinnliche Wesen erfahren wir das Leben in dieser Dimension über unsere Sinne, in Form von Vergnügen, Schönheit, Poesie. Die Dimension sinnlicher Erfahrung bereichert uns um unsere Beziehung zur Freude, den Künsten, Sexualität, Freizeit, Hobbys, Lachen, Humor, Feiern, besondereErfahrungen. Das Leben als Ausdruck von Freude erfahren. Wie sieht ein erleuchteter Umgang mit Sexualität aus? Wie können wir auf erleuchtete Weise Angenehmes und Freudvolles in unser Leben einladen?

3 Solarplexus – ein willentliches Zentrum sein Wir sind individuelle Wesen. So erleben wir uns in dieser Schicht als Individuen innerhalb einer Gesellschaft, in der wir unseren Platz finden wollen; hier sind unser Streben nach individueller Macht, Ehrgeiz, Zielstrebigkeit und unsere Rolle im Spiel der Kräfte zu verorten. Was macht eine erleuchtete Individualität aus? Was ist erleuchteter Ehrgeiz? Was ist erleuchtete Macht? Was ist eine erleuchtete Beziehung zur Gesellschaft?

4 Herzchakra – ein emotionales Zentrum sein Emotionale Wesen sein, als die wir uns selbst in Beziehungen erleben, durch Emotionen miteinander in Kontakt stehend. Hier finden wir Emotionen wie Vertrauen, Liebe, Hingabe, Dienen, Selbstlosigkeit, Intimität und Einheit. Was sind erleuchtete Beziehungen? Was ist erleuchtete Intimität?

5 Halschakra – ein kommunizierendes Zentrum sein Kommunizierende Wesen sein, als die wir einander als Menschen erleben, die Ideen, Gedanken, Visionen, Konzepten und Gefühlen eine Form geben (etwa Kunst) und in einen Austausch bringen. Hier haben wir es mit Elementen wie Einflussnahme und der Kunst des Redens zu tun, in der wir unseren Glaubenssätze und Wahrheiten Ausdruck verleihen. Was ist erleuchtetes Sprechen? Was ist eine erleuchtete Vision? Was ist erleuchtete Kommunikation?

6 Das dritte Auge – ein denkendes Zentrum sein Denkende Wesen sein. Dies ist die Dimension, die von Denken, Beobachten, Beurteilen, Reflexion und Schlussfolgerungen geprägt ist. Elemente wie Weisheit und Lernen, Intelligenz und Gewahrsein, mentale Strukturen, Erkenntnis und Verstehen sind hier zu verorten. Was ist erleuchtete Weisheit? Wie können wir uns auf erleuchtete Weise bilden? Was ist ein erleuchteter Geist? Was ist erleuchtetes Denken? ​ 7 Das Kronenchakra – das Zentrum des Seins Ein spirituelles Wesen sein. In dieser Dimension erfahren wir uns völlig frei von anderen Zentren, wir existieren unabhängig davon als reiner Spirit in unterschiedlichen Tiefengraden, darunter universeller, allumfassender Geist. Hier sind Elemente wie Meditation, innere Freiheit, Stille, Loslassen und Entsagung angesiedelt. Was ist ein erleuchteter Weg, sich von dieser Dimension mit allen anderen Dimensionen zu verbinden?

8 Abschlusswochenende Wie kann sich eine freie Bewegung zwischen den sieben Dimensionen vollziehen? Wie gestaltet sich ein ultimativ erleuchtetes Leben? Darin sind wir so frei von jeglicher Identifikation, dass wir uns mühelos zwischen den Dimensionen bewegen können, von einer Identität zu einer anderen, von einer Erfahrung zur nächsten, wobei nichts in Widerspruch steht. Erleuchtung ist die die Fähigkeit, zwischen allen Dimensionen die rechte Balance zu finden und zu bewahren. Wer sind wir dann? An diesem Wochenende können wir die alles umfassende Identität entdecken. Wir sind nicht eins, wir sind sieben. Das ist die eigentliche Bestimmung von uns Menschen. Und wenn wir sieben sind, dann sind wir letztlich eins.

Für weitere Informationen und Anmeldung kontaktiere gerne Noga Sinai-Müller: Telefon: 0157 31681740

E-mail: noga@chiro-yoga.de

Weitere Informationen: http://www.chiro-yoga.org/events

Ort: Chiro Yoga, Drakestraße 42, 12205 Berlin – Lichterfelde – direkt an der S-Bahn Lichterfelde West, Eingang Knesebeckstraße

Nächste Termine: 18./19. März 2017 – 10:30 – 18:30 Uhr 8.-9. April 2017 – 10:30 – 18:30 Uhr 6.-7. Mai 2017 -10:30 – 18:30 Uhr