Skip to main content

Geschrieben von Shai Tubali

Eine der häufigsten und hartnäckigsten Fragen, die mir von Menschen gestellt wurden, lautet: “Wie können wir unsere spirituellen Offenbarungen und Einsichten in das tägliche Leben integrieren? Das ist natürlich eine lebenslange Frage, auf die die Antwort ein sich ständig weiterentwickelnder Reifeprozess ist. Es scheint mir jedoch, dass ein großer Sprung in diesem Prozess möglich wäre, wenn wir nur mutiger hinterfragen würden, was Spiritualität eigentlich bedeutet, oder mit anderen Worten, wie eine vollständige spirituelle Transformation aussehen würde.

Um es zu schaffen, Spiritualität in das tägliche Leben zu integrieren, muss man voll und ganz und vorbehaltlos zustimmen, hier zu sein, mit beiden Beinen auf dem wackeligen Boden der Erde. Du musst das Leben bis ins Innerste deines Wesens lieben, was bedeutet, dass du dich nicht mehr vor seinen ständigen Veränderungen und Unsicherheiten fürchten musst. Du kannst nichts in ein Leben integrieren, das du unbewusst ablehnst.

Die Frage ist also: Kann die Spiritualität, wie wir sie kennen, uns helfen, jeden Widerstand zu überwinden? Ermutigen uns unsere spirituellen Praktiken und Offenbarungen, der Herausforderung des Lebens zuzustimmen?

 

Die zwei Gefahren im gängigen Verständnis von Spiritualität

Ich glaube, dass es einen großen verbreiteten Irrtum im Verständnis von Spiritualität gibt, der uns für immer unfähig macht, auf die Herausforderung vollständig zu reagieren. Dieser große Irrtum, der dir auf den ersten Blick rein semantisch erscheinen mag, findet sich in so ziemlich allen bekannten Lehren des spirituellen Erwachens. Es ist die Unterweisung: “Geh nach innen – und dort wirst du die Wahrheit finden”. Es ist die Verheißung, dass die Wahrheit wartet, verborgen, in uns.

Meiner Ansicht nach besteht in dieser traditionellen Sichtweise eine doppelte Gefahr.

 

1. Die erste ist eine psychologische Gefahr.

Wir sind uns dessen vielleicht nicht bewusst, aber eine solche Unterweisung stärkt tatsächlich jene Teile von uns, die ohnehin eine gescheiterte Verbindung zum Leben aufrechterhalten. Uns zu sagen, wir sollen nach innen gehen, noch mehr nach innen, als wir bereits sind, bedeutet, uns in einem Bunker zu verstecken, an einem Ort, wo unsere subjektive Welt mehr und mehr zur einzigen Realität wird, mit der wir kommunizieren.

Ein großer Teil unserer inneren Welt ist ein Ort, den wir in unserer Kindheit geschaffen haben. Es ist ein mentaler und emotionaler Zufluchtsort, den wir entwickelt haben, da wir einen Ort brauchten, an dem wir Zuflucht finden konnten, wenn das Leben zu schwierig oder feindselig wurde. Das war so etwas wie unser letzter Ausweg, der Ort, den niemand berühren, verletzen oder eindringen konnte. Genau dorthin flüchten wir auch heute noch, wenn die Dinge hart und unkontrollierbar werden. Es ist wie der Teil von uns, der uns immer verstehen würde, so dass er auch dann, wenn wir völlig allein gelassen würden, da wäre, um uns zu trösten und unseren Schmerz zu kompensieren und zu lindern.

Wenn wir angeleitet werden, nach innen zu gehen und in unserem “wahren Selbst” zu bleiben, erkennen wir nicht, dass wir psychologisch gesehen, solange wir die Sicherheit unserer inneren Welt brauchen, nur dieses innere Heiligtum durch ein neues ersetzen. Obwohl sie raffinierter und raffinierter ist, bekräftigt sie erneut unser Bedürfnis nach einem Zufluchtsort, einem Versteck, das von unseren Gedanken und Gefühlen und jetzt – von unseren spirituellen Erfahrungen und Gefühlen gebaut wird.

 

2. Die zweite Gefahr ist natürlich spiritueller Natur.

Wenn wir mehr und mehr nach innen gehen, stärkt dies die sehr falsche Überzeugung, dass die “Welt eine Illusion” ist, während unser Selbst allein real ist. Wie könnte uns diese Überzeugung jemals in unseren Bemühungen unterstützen, voll und ganz hier zu sein und endlich die Brücke zu bauen? Offensichtlich drängt uns das mehr in Richtung Distanziertheit und Entfremdung vom Leben.

 

Aufwachen aus dem Traum von der eigenen inneren Welt

Als ich vor fünfzehn Jahren, im Alter von 23 Jahren, mein eigenes erstes Erwachen durchmachte, habe ich es keineswegs als ein “nach innen gehen” erlebt. Im Gegenteil: Zum ersten Mal in meinem Leben war ich ganz ‘draussen’, ausserhalb meiner selbst und da draussen, in dem, was sich schliesslich als die reale Welt offenbarte. Endlich konnte ich Zeuge der atemberaubenden Ganzheit des Lebens werden, in der ich, der Seher, ein untrennbarer Teil war. Es war in der Tat eine solche Erleichterung, mit dem Leben zu verschmelzen und meine falsche innere Welt hinter mir zu lassen! Genau wie Byron Katie wunderschön über ihr eigenes Erwachen beschrieb: Zum ersten Mal konnte sie in der realen Welt sein, mit realen Menschen, die nicht mehr von den Projektionen ihrer inneren Welt getrübt waren.

Wir können definitiv so weit gehen zu sagen, dass Erwachen ein Aufwachen aus dem Traum der eigenen inneren Welt ist. Es bedeutet, das innere Heiligtum nicht mehr zu brauchen und mit weit geöffneten Augen eintreten zu können. Dann braucht man die Augen nicht mehr zu schließen, da es im Inneren nichts mehr zu finden gibt. Ihr Inneres ist jetzt das Äußere. Die Wahrheit ist, wenn Sie sich selbst völlig aufgegeben haben.

Viele sagen: ‘Die Welt ist unwirklich, während das Selbst real ist’. Meine eigene Offenbarung hat mich dazu gebracht, das genaue Gegenteil anzunehmen: Ich bin nicht real, während dieser Kosmos real ist. Ich sehe nicht ein, warum wir uns von der Welt befreien sollten. Es ist genau umgekehrt: Wir sollten die Welt von uns selbst befreien.

Die Annahme der Doktrin, die uns dazu führt, die Welt hinter uns zu lassen, wird uns, glaube ich, zu einer schwerwiegenden Abkopplung führen. Andererseits kann die Erkenntnis, dass das Leben real ist, zu der ersehnten Verschmelzung unseres Herzens mit dem Herzen des Lebens führen. Eine solche Erkenntnis macht uns zu wahren Liebhabern des Lebens, die die Auflösung der Barriere feiern, die die beiden fälschlicherweise getrennt hat. Es ist der Beginn einer neuen Verpflichtung, die den alten Mythos der spirituellen Befreiung, wie in Buddhas Nirwana, völlig auf den Kopf stellt: Du stimmst zu, für immer auf dieser Erde zu reinkarnieren; dein Leiden endet, wenn du aufhörst, dich dem Leben zu widersetzen und den Traum aufgibst, von ihm befreit zu werden.

 

Die vier Stufen des Erwachens

Wir können den psycho-spirituellen Prozess, der im Erwachen gipfelt, durch ein Vier-Stufen-Modell leichter verstehen. In der ersten Phase, am Anfang unseres Lebens, sind wir völlig “da draußen”, ohne eine defensive Innenwelt (deshalb sind wir stärkeren psychologischen Prägungen ausgesetzt). Dann, in der zweiten Phase, lernen wir, dass wir unsere innere Welt aufbauen müssen, wie eine schützende Festung, hinter der wir mehr oder weniger unbeeinflusst bleiben können. Von dort aus beobachten wir die Welt durch mentale und emotionale Projektionen.

In der dritten Stufe lernen wir die spirituellen Lehren kennen und beginnen, die Augen zu schließen, um nach stärkeren inneren Grundlagen zu suchen, die uns besser dienen können als die psychologische Zuflucht. Durch diese Zuflucht entwickeln wir wahre Anhaftungslosigkeit und Stabilität, aber manchmal neigen wir dazu, unser Innerstes zu sehr zu entwickeln und so einen Zustand des Übermaßes und des Ungleichgewichts zu erreichen. Dies ist nur ein Übergangsstadium, in dem viele, auch spirituelle Lehrer, stecken bleiben. Mit der vierten Phase beginnt eine neue Ära in unserem Leben: Genau wie in unserer frühen Kindheit sind wir wieder ganz da draußen, aber jetzt ist dies eine transzendente und voll bewusste Phase.

 

Lass die innere Welt hinter dir

Mein Vorschlag: Ergänze deine spirituelle Praxis durch das Experiment, die innere Welt zugunsten der vollen Präsenz hier zu verlassen und nirgendwohin zurückkehren zu können. Es ist, als ob du dein Haus verlässt und auf der Straße gehst, während sich dein Haus hinter deinem Rücken plötzlich in Luft auflöst. In einem solchen Zustand gibt es keine Imaginationen und Selbstreflexionen mehr: Die Blume, die Menschen, der Himmel sind real, aber Sie sind es nicht. Es ist, als ob man sich völlig entleert und verschwindet, um vom wirklichen Leben erfüllt zu werden. Das ist keine unmögliche Praxis: Wir haben diesen Zustand, in dem wir verschwunden waren und nur die Situation blieb, tatsächlich in Notsituationen erlebt, wenn unsere Lieben dringend unsere Aufmerksamkeit brauchten oder jemand in der Nähe in Gefahr war. Wir kennen das auch aus Situationen, in denen unsere gesamte Aufmerksamkeit konzentriert und konzentriert war, wie zum Beispiel, wenn wir etwas studiert oder geschaffen haben, das wir wirklich liebten. Versuche es also, wenn du einen Wald betrittst oder auf einer belebten Straße spazieren gehst: Lass das Äußere in der Realität wachsen, während “du” aus dem Blickfeld verschwindet.

Eine andere Praxis ist relevant, wenn wir verwirrt oder verzweifelt sind. Unter solchen Bedingungen neigen wir dazu, in uns selbst einzutauchen. Versuche das Gegenteil: Erinner dich daran, dass das Leben real ist, da es außerhalb deiner Projektionen und Vorstellungen existiert. In Wirklichkeit bist du es, der nicht real ist, da du tief in einen traumähnlichen Zustand versunken bist, während alles um dich herum im befreiendsten Sinne greifbar real ist.

 

One Comment

  • Vielen herzlichen Dank, lieber Shai Tubali – Spiritualität ganz klar verständlich zu machen, das ist eine so seltene und bedeutende Begabung und so wichtig für alle Menschen! “- >
    “Wir können den psycho-spirituellen Prozess, der im Erwachen gipfelt, durch ein Vier-Stufen-Modell leichter verstehen.
    In der ERSTEN Phase, am Anfang unseres Lebens, sind wir völlig „da draußen“, ohne eine defensive Innenwelt (deshalb sind wir stärkeren psychologischen Prägungen ausgesetzt). Dann, in der ZWEIREN Phase, lernen wir, dass wir unsere innere Welt aufbauen müssen, wie eine schützende Festung, hinter der wir mehr oder weniger unbeeinflusst bleiben können. Von dort aus beobachten wir die Welt durch mentale und emotionale Projektionen.

    In der DRITTEN Stufe lernen wir die spirituellen Lehren kennen und beginnen, die Augen zu schließen, um nach stärkeren inneren Grundlagen zu suchen, die uns besser dienen können als die psychologische Zuflucht. Durch diese Zuflucht entwickeln wir wahre Anhaftungslosigkeit und Stabilität, aber manchmal neigen wir dazu, unser Innerstes zu sehr zu entwickeln und so einen Zustand des Übermaßes und des Ungleichgewichts zu erreichen. Dies ist nur ein Übergangsstadium, in dem viele, auch spirituelle Lehrer, stecken bleiben. Mit der VIERTEN Phase beginnt eine neue Ära in unserem Leben: Genau wie in unserer frühen Kindheit sind wir wieder ganz da draußen, aber jetzt ist dies eine transzendente und voll VOLL BEWUSSTE Phase.”

Leave a Reply

Yes, I would love to Join

A Journey into the liberating depth of true self-acceptance

See you on the other side :-)
YES, I WANT TO PARTICIPATE
Your privacy is important to us and we will not spam you. 
close-link
Eine Reise in die Geheimnisse wahrer Selbstakzeptanz

Ja, ich möchte dabei sein

Wir sehen uns auf der anderen Seite :-)
JA, ICH MÖCHTE TEILNEHMEN
Deine Privatsphäre ist uns wichtig. Wir geben deine Email Adresse niemals weiter. Du kannst dich jederzeit austragen. Zu unserer Datenschutzerklärung.
close-link
JA! Ich möchte jetzt dabei sein

Wohin sollen wir dir die Workshop-Lektionen schicken?

Wir sehen uns auf der anderen Seite :-)
JA, ICH MÖCHTE TEILNEHMEN

Deine Privatsphäre ist uns wichtig. Wir versenden niemals Spam.
close-link

GET STARTED NOW

It's time to start transforming your emotional system...
LET'S GO, I'M IN

Your privacy is important to us. We'll never share your email. You can unsubscribe any time. Here is our Privacy Policy.
close-link
JA! Ich möchte jetzt dabei sein

Wohin sollen wir dir die Workshop-Lektionen schicken?

Wir sehen uns auf der anderen Seite :-)
JA, ICH BIN DABEI

Wir respektieren deine Privatsphäre. Kein Spam. Wenn du dich einträgst, wirst du E-Mails rund um die Workshop-Lektionen, und später zu Aktivitäten und Angebote rund um Shai Tubali erhalten. Du kannst dich jederzeit austragen. Dies ist unsere Datenschutzerklärung
close-link
YES! I want to activate my heart as my true center!

Where should we send the guided-meditation to?

See you on the other side :-)
YES, I WANT TO PARTICIPATE

We respect your privacy. No spam. When you sign up, we'll keep you updated with up to a few emails per week around the free workshop-lectures and later on around other teachings and events from Shai Tubali. Unsubscribe at any time. Here is our Privacy Policy.
close-link
JA! Ich möchte mein Herz als mein wahres Zentrum aktivieren!

Wo sollen wir die geführte Meditation hinschicken?

Wir sehen uns auf der anderen Seite :-)
JA, ICH BIN DABEI

Wir respektieren deine Privatsphäre. Kein Spam. Wenn du dich einträgst, wirst du E-Mails rund um die Workshop-Lektionen, und später zu Aktivitäten und Angebote rund um Shai Tubali erhalten. Du kannst dich jederzeit austragen. Hier ist unsere Datenschutzerklärung
close-link
JA! Ich möchte jetzt dabei sein

Wohin sollen wir dir die Workshop-Lektionen schicken?

Wir sehen uns auf der anderen Seite :-)
JA, ICH MÖCHTE TEILNEHMEN

Mit dem Eintragen stimmst du unseren Datenschutzbestimmungen zu. Deine Privatsphäre ist uns wichtig. Wir versenden niemals Spam. Du kannst dich jederzeit wieder austragen.
close-link

JA! Ich möchte dabei sein

Zeit für eine tiefe Transformation unseres emotionalen Systems...
LOS GEHT'S,  ICH BIN DABEI

Deine Privatsphäre ist uns wichtig. Wir geben deine Email Adresse niemals weiter. Du kannst dich jederzeit austragen. Zu unserer Datenschutzerklärung.
close-link

JA! Ich möchte dabei sein

Zeit für eine tiefe Transformation unseres emotionalen Systems...
LOS GEHT'S,  ICH BIN DABEI

Deine Privatsphäre ist uns wichtig. Wir geben deine Email Adresse niemals weiter. Du kannst dich jederzeit austragen. Zu unserer Datenschutzerklärung.
close-link

GET STARTED NOW

It's time to start transforming your emotional system...
LET'S GO, I'M IN

Your privacy is important to us. We'll never share your email. You can unsubscribe any time. Here is our Privacy Policy.
close-link

JA! Ich möchte dabei sein

Zeit für eine tiefe Transformation unseres emotionalen Systems...
LOS GEHT'S,  ICH BIN DABEI

Deine Privatsphäre ist uns wichtig. Wir geben deine Email Adresse niemals weiter. Du kannst dich jederzeit austragen. Zu unserer Datenschutzerklärung.
close-link

GET STARTED NOW

It's time to start transforming your emotional system...
LET'S GO, I'M IN

Your privacy is important to us. We'll never share your email. You can unsubscribe any time. Here is our Privacy Policy.
close-link

JA! Ich möchte dabei sein

Zeit für eine tiefe Transformation unseres emotionalen Systems...
LOS GEHT'S,  ICH BIN DABEI

Deine Privatsphäre ist uns wichtig. Wir geben deine Email Adresse niemals weiter. Du kannst dich jederzeit austragen. Zu unserer Datenschutzerklärung.
close-link

JA! Ich möchte dabei sein

SATSANG - Öffne dich deinem ewigen Sein
LOS GEHT'S,  ICH BIN DABEI
Deine Privatsphäre ist uns wichtig. Wir geben deine Email Adresse niemals weiter. Du kannst dich jederzeit austragen. Zu unserer Datenschutzerklärung.
close-link

SATSANG - OPENING TO YOUR ETERNAL BEING

YES, I WOULD LOVE TO JOIN
LET'S GO, I'M IN
Your privacy is important to us. We'll never share your email. You can unsubscribe any time. Here is our Privacy Policy.
close-link
X